Personelle Kontinuitäten und Brüche im Höheren Dienst des Bundesministeriums der Justiz

Hierbei wird nach den personellen Kontinuitäten und Diskontinuitäten im Höheren Dienst des BMJ gefragt. Zunächst soll ein Überblick gegeben werden, wie groß der betroffene Personenkreis ist, der bereits in der Zeit des Nationalsozialismus aktiv war und nach 1949 in den Dienst des BMJ übernommen wurde. Daran schließt sich die Untersuchung der Kriterien und Maßstäbe, die seinerzeit bei der Einstellung bzw. der Ernennungspolitik galten.