Verfassungsrecht

Mit der Verabschiedung des Grundgesetzes wurde Deutschland eine demokratische und liberale Verfassung gegeben. Das Bundesverfassungsgericht wurde als Hüterin dieser Verfassung eingerichtet, damit die deutsche Demokratie nicht wie in Weimar wehrlos politischen Feinden ausgeliefert ist. Im BMJ wurde der Auftrag des Grundgesetzes ernst genommen zumal der erste Justizminister Thomas Dehler und der erste Staatssekretär Dr. Strauß beide dem Parlamentarischen Rat angehörten. Das BMJ sollte ein Gesetzgebungs- und auch ein Verfassungsschutzministerium werden. Allerdings sind auch in der Abteilung IV personelle Kontinuitäten zu verzeichnen und es gilt der Frage nachzugehen, welches Konsequenzen dies auf die Arbeit des BMJ hatte.

Erste Forschungsergebnisse der UWK finden sich in dem Beitrag von Horst Dreier, „Das Bundes-ministerium der Justiz und die Verfassungsentwicklung in der frühen Bundesrepublik Deutschland“, in: Die Rosenburg, hrsg. von Manfred Görtemaker und Christoph Safferling, Göttingen 2013.